[Rezension] Sehnsucht zwischen den Sternen – L.-J. Pyka

Klappentext:

»Was würdest du tun, wenn dein Schicksal in den Sternen geschrieben steht? Nimmst du es an?«

Um den Fortbestand ihrer Dynastie zu sichern, soll Prinzessin Alyssa heiraten. Aber nicht irgendjemanden, sondern den ihr von den Sternen zugewiesenen Partner. Um diesen zu finden, schickt König Rhodesos den jungen Kapitän Paro und seine Flotte auf eine gefährliche Reise. Niemand ahnt, dass sich ein blinder Passagier an Bord befindet: Alyssa will selbst entscheiden, wen sie heiratet. Es beginnt eine Suche nach der Liebe, die verborgen am Himmel funkelt und ein Kampf gegen das Böse, das mit aller Macht Alyssas Hochzeit verhindern will.

Meine Meinung:

Als ich das erste mal dieses wunderschöne Cover gesehen habe, war ich komplett hin und weg und wusste sofort, dass ich diese Geschichte unbedingt lesen muss. Vielen Dank an Hawkify Books für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars!

Wie bereits angesprochen, finde ich das Cover einfach wahnsinnig gelungen. Die verschiedenen Blautöne in Kombination mit dem weißen Kleid des Mädchens und die leuchtenden Sterne, harmonieren wunderschön und machen es zu einem absoluten Hingucker. Das Cover überträgt jede Menge Gefühle und lädt sofort zum träumen ein. Man bekommt sofort, die etwas düstere und sehnsuchtsvolle Atmosphäre der Geschichte zu spüren und möchte am liebsten sofort in das Geschehen eintauchen.

(c) Hawkify Books

Die hölzernen Dächer, die vom königlichen Schloss hinab bis zum Hafen reichten – in all diesen Häusern lebten Menschen, die auf das Schicksal der Sterne vertrauten. Sie alle glaubten daran, das es sich irgendwann erfüllen würde und Alyssa diesem nachkäme. Doch wollte sie das? Wollte sie jemanden heiraten, nur weil es von jeher so bestimmt war? Wollte sie jemanden ehelichen, den sie gar nicht kannte? Nein.

Alyssa trägt eine große Bürde, sie soll die Nachfolge ihrer Eltern antreten und über ihre Dynastie regieren. Doch dazu muss sie ihren Sternenpartner finden und ihn auch heiraten, egal ob sie Gefühle für ihn hat oder nicht. In ihrer Verzweiflung schleicht sie sich auf das Schiff, das ihren Partner finden soll, um ihn schon im Voraus auf den Zahn zu fühlen und vielleicht doch die große Liebe in ihm zu finden. Aber diese Reise führt sie nicht nur zu ihrem Sternenpartner, sondern auch in die Fänge der Bösen und hält einige Überraschungen für sie bereit.
Alyssa nimmt den Leser ab der ersten Seite an die Hand und führt in einen spannendes Abenteuer voller Überraschungen, Sehnsucht und Liebe. Die sympathische Protagonistin will sich nicht so einfach mit ihrem Schicksal abfinden, und doch ist sie sich der Pflicht ihrem Land gegenüber bewusst. Das junge Mädchen möchte es allen recht machen, sich dabei aber auch nicht selbst verlieren, wodurch ich sie sehr ins Herz geschlossen habe. Ihre anfängliche Zurückhaltung wird bald von ihrem Mut und ihrer neugewonnenen Selbstsicherheit überschattet und lässt sie über sich hinauswachsen. Zwar zeigt sich hin und wieder die Naivität einer Prinzessin, die ohne Sorgen aufgewachsen ist, doch genau das macht sie authentisch und liebenswert.
Auch der junge Kapitän Paro konnte mich von der ersten Seite an für sich gewinnen. Der junge Mann, der sich anfangs von seiner harten und unantastbaren Seite zeigt, ging mir total unter die Haut. Seine Vergangenheit konnte mich sehr berühren und auch seine Beweggründe waren jederzeit nachvollziehbar. Getrieben von der Sorge um die Prinzessin, begibt er sich selbstlos in Gefahr und beweist zu jeder Zeit, seine Loyalität gegenüber dem Königshaus. Ein wirklich interessanter Charakter, über den ich gerne noch mehr erfahren hätte.
Absolut ans Herz gewachsen sind mir auch die beiden Matrosen Odo und Haro. Ihre liebenswerte und fürsorgliche Art, passte einfach perfekt in die Geschichte. Die beiden Männer schafften es mich immer wieder zum Lachen zu bringen und brachten jede Menge frischen Wind in das Buch.

Was für eine fantastische Geschichte! Mit ihrer verträumten und flüssigen Schreibweise konnte L.-J. Pyka mich vollkommen vom Hocker hauen und mich mit auf eine Reise nehmen, die sich nachhaltig in mich eingebrannt hat. Mit einfach wundervollen Beschreibungen lässt sie das Meer und alles drum herum zum Leben erwachen und lässt es zu keiner Sekunde langweilig werden. Die Charaktere sind absolut nachvollziehbar ausgearbeitet und schaffen es, den Leser zu berühren und in ihm jede Menge Gefühle zu wecken. Sehr interessant fand ich die unterschiedlichen Meerreiche und ich hätte sehr gerne noch mehr über sie und ihre Herrscher erfahren.

Eine wundervolle Geschichte die zum Träumen einlädt und mit jeder Menge Gefühlen punkten kann. Doch auch Spannung und Action kommen nicht zu kurz, wodurch L.-J. Pyka es schaffte ein wirklich großartiges Werk zu schaffen, das keine Wünsche offen lässt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.