[Rezension] Kissed by sunlight. Zauber der Sonne – Mia Baronn


Klappentext:

Sommer, Sonne, Strand und Spaß … so soll der Türkeiurlaub mit ihren drei Freunden werden, hofft die 18-jährige Nelly. Das Kribbeln in ihrem Bauch, wenn sie mit ihrem Kumpel Aaron alleine ist, stört dabei nur. Kein Problem, dann ignoriert sie es einfach! Doch dann ist da noch dieses andere seltsame Gefühl: Eine düstere Vorahnung, dass diese Reise ihr Leben für immer verändern wird. Plötzlich wird klar: Irgendetwas Gewaltiges geschieht mit Nelly – und die Sonne spielt dabei eine wesentliche Rolle.

Meine Meinung:

(c) Mia Baronn

„Kissed by sunlight – Zauber der Sonne“ von Mia Baronn ist der Auftakt zu einer spannenden Trilogie, in der die Sonne eine zentrale Rolle einnimmt. Nicht nur der Klappentext, sondern auch das schön gestaltete Cover haben mir sofort Lust aufs Lesen gemacht. 😀

Nelly ist eine typisch 18-jährige, sie will Spaß mit ihren Freunden, feiern, die Welt entdecken und sich dabei keinerlei Gedanken um irgendwelche Probleme machen. Die junge Protagonistin konnte mich, trotz ihrer teils kindlichen Art, im Laufe der Geschichte immer mehr von sich überzeugen. Durch ihr aufgedrehtes und impulsives Verhalten, wird der Leser sofort mitgerissen und es kommt einem vor als wäre man direkt mitten im Geschehen. Auch ihre beiden Freunde Timmy und Aaron konnten mit ihrer fürsorglichen und lustigen Art schnell Sympathiepunkte bei mir sammeln, besonders das geheimnisvolle Verhalten der Beiden und die damit zusammenhängenden Wortgefechte mit Nelly brachten mich einige Male zum schmunzeln.

Der Schreibstil der Autorin, Mia Baronn, ist flüssig und jugendlich und passt perfekt zu der Geschichte rund um Nelly. <3 Durch die schönen Beschreibungen konnte man sich die einzelnen Charaktere gut vorstellen und schnell in die Handlung eintauchen. Hin und wieder fehlte es mir jedoch etwas an der Tiefe der einzelnen Charaktere und die Dialoge zwischen den einzelnen Personen wirkten einige Male nicht ihrem Alter entsprechend. Besonders im letzten Drittel legte sich dies jedoch Großteils und es baute sich immer mehr Spannung auf, die mich nahezu an den Zeilen kleben ließ.

„Kissed by sunlight“ ist für mich ein gelungener Auftakt einer Trilogie, die zwar ein paar Schwachstellen, aber auch viel Potential hat. Es ist ein jugendliches Buch, das für mich mit seiner erfrischenden Art perfekt in den Sommer passt.
Besonders der Cliffhanger am Ende macht mich schon neugierig auf den nächsten Teil! <3 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.