[Rezension] Royal Destiny – Geneva Lee


Klappentext:

Im britischen Königshaus läuten wieder die Hochzeitsglocken. Doch wer ist das glückliche Paar, dessen Verbindung die Monarchie in ihren Grundfesten erschüttern könnte? Die internationale Klatschpresse stürzt sich begierig auf den royalen Skandal, und dann kommen auch noch gefährliche Informationen über das Attentat auf Alexanders Vater ans Licht. Der Druck auf Alexander wächst – und sein Bedürfnis, Clara und seine Familie zu beschützen, wird zur erbarmungslosen Besessenheit. Kann ihre Liebe diese erneute Zerreißprobe bestehen?

Meine Meinung:

(c) Blanvalet

Auf das letzte Buch der „Royal“-Reihe hatte ich schon lange sehnlichst gewartet und umso mehr hat es mich gefreut, es als Rezensionsexemplar vom Verlag zugeschickt zu bekommen. 😀 Schon alleine das Cover besticht durch jede Menge Charme und Eleganz und hebt sich deutlich von den vorherigen Bänden ab. Durch die weiße Farbe wirkt es viel edler als die vorherigen Bücher und so entwickelte es sich schnell zu meinem Favoriten der Reihe.

Weihnachten steht vor der Tür und eigentlich könnte alles perfekt sein: Alexander und Clara sind glücklich mit ihrer Tochter, Belle und Smith haben endlich zueinander gefunden und Edward ist endlich über scheinen Schatten gesprungen und will David heiraten. Doch durch die neuen Erkenntnisse rund um das Attentat an Alexanders Vater wird deren gemeinsames Leben noch einmal auf die Probe gestellt. Besonders Alexander fällt in alte Muster zurück und verschließt sich gegenüber Clara, aber auch Smith holen die Dämonen seiner Vergangenheit wieder ein. Werden sie es schaffen los zu lassen, und anderen zu vertrauen?

Der Schreibstil von Geneva Lee war wie gewohnt sehr flüssig, angenehm zu lesen und so bin ich sehr schnell in die Geschichte hineingekommen. Das Buch versprüht wieder jede Menge Witz und Charme und man ist sofort wieder von Alexander und Smith verzaubert.
Es wird abwechselnd aus den unterschiedlichen Perspektiven erzählt, was das ganze zwar hin und wieder etwas chaotisch machte, aber dem Leser die einzelnen Handlungen besser verstehen ließ und einem noch einmal die Charaktere nahe brachte. Schön war, dass in diesem Band die Erotik ein wenig in den Hintergrund trat und die Familie einen wichtigen Platz in der Story einnahm. <3 Auch das Hervortreten von Edward und seiner Beziehung gefiel mir sehr gut. Er war von Beginn an ein sehr sympathischer Protagonist, wuchs mir von Band zu Band immer mehr ans Herz und ich hoffte auf eine gute Zukunft für ihn und David.
Jedoch hatte ich mir für den letzten Band etwas mehr erwartet. Mir ging es teilweise etwas zu schnell und die Geschichte hätte durchaus noch etwas weiter ausgeschmückt werden können, um den Royals auch gerecht zu werden.

Insgesamt kann ich sagen, dass es ein guter Abschluss der Reihe war, der jedoch noch etwas länger und ausführlicher hätte sein dürfen. Es war toll die Protagonisten noch einmal auf ihrem Weg zu begleiten und zu sehen wie sie gegen die Vergangenheit ankämpfen und auf eine glückliche Zukunft hoffen. Ich freue mich schon sehr auf weitere Bücher der Autorin! 😉

Vielen Dank an den Blanvalet Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars! <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.