[Rezension] Crown of Truth – Pepper Winters

Klappentext:

Zwei Jahre 
seit Penn Everett sich auf die Suche nach einer Fremden machte, an die er in einer schicksalhaften Nacht sein Herz verlor.

Zwei Tage
seit er den Lügen, die sein Überleben sicherten, abgeschworen und sich entschieden hat, ihr die Wahrheit zu sagen. Doch es ist zu spät.

Zwei Stunden
sie zu finden und zu retten, während sie noch immer an seine Lügen glaubt. 

Zwei Minuten
Um den Hass aus ihren Augen zu vertreiben und sie in seine Seele und sein Herz schauen zu lassen. Egal, wie sehr es schmerzt. 

Zwei Sekunden
bis sie begreift, wer er wirklich ist. 

Zwei Atemzüge
um aus der Tür zu stürmen.

Zwei Herzschläge
und alles ist vorbei …

Meine Meinung:

Nach dem riesigen Cliffhanger des ersten Buches, der mich sprachlos und als emotionales Wrack zurückließ, musste ich mir sofort den zweiten Teil besorgen. Aufgeregt und mit großen Erwartungen, stürzte ich mich sofort wieder in das Abenteuer, das mich sofort wieder Willkommen hieß.

(c) Lyx

Das Cover des zweiten Buches harmoniert wunderbar mit dem des Ersten. Auch hier zeigen sich wieder die dunklen Farben, die die Stimmung im Buch widerspiegeln und bereits einen Einblick in die Geschichte geben. Den abgebildeten Mann im weißen Hemd finde ich absolut perfekt für Penn und regt bereits zum träumen an. Wie schon beim ersten Cover finde ich auch hier das Krönchen im Titel richtig schön und einen absoluten Hingucker.

Entführt und mit Lügen überschüttet, ist Noelle der Verzweiflung nah. Durch die Ereignisse auf der Party, glaubt sie, dass ihr Verhältnis zu Penn eine einzige Lüge ist und er einfach nur mit ihr gespielt hat und darauf aus war, sie zu verletzen. Doch Penns Geheimnis geht viel tiefer. Als er jedoch endlich reinen Tisch machen will, wiederholt sich die Vergangenheit und Noelle, steht wie damals wieder vor einer Entscheidung die ihre beiden Leben verändern könnten.
Noelle wird in diesem Teil der Dilogie noch um einiges erwachsener und selbstbewusster. Noch einmal muss sie an ihre Grenzen gehen und wächst dabei über sie hinaus. Auch wenn ihr Vertrauen zu Beginn noch erschüttert ist, lernt sie es wieder aufzubauen und sich ihrer Vergangenheit zu stellen. Sehr gut gefiel es mir, wie sehr sie sich für Penn einsetzte und alle Hebel in Bewegung brachte, um nicht noch einmal den Fehler von damals zu begehen.
Penn lies mich hier wirklich sprachlos zurück. All das, was er für Noelle tut, zeigt wie groß seine Liebe zu ihr wirklich ist und wie wichtig ihm die junge Frau schon seit Jahren ist. Er beweist Mut und Stärke und obwohl er an seine Grenzen gerät, bleibt er zu jeder Sekunde er selbst. Man erfährt sehr viel mehr über seine Vergangenheit, was ich wirklich sehr interessant fand. Manche Einblicke erschütterten mich echt zutiefst und oft wollte ich das Buch einfach nur in die Ecke klatschen.

Die Geschichte um Noelle und Penn, schaffte es mich wieder sofort zu fesseln und mitzureißen. Auch hier lies mich der flüssige und leichte Schreibstil der Autorin nur so durch die Seiten fliegen und rasch vorankommen. Die Spannung riss zu keiner Sekunde ab und besonders bei der Gerichtsverhandlung, fieberte ich richtig mit den Protagonisten mit. Sowohl Penn als auch Noelle durchliefen eine tolle Wandlung, die ihre Beziehung zu etwas ganz besonderem machte und wunderbar zu beobachten war.

Auch mit dem zweiten Teil der Dilogie, konnte Pepper Winters mich wieder sofort abholen und mit Penn und Noelles Geschichte verzaubern. Die spannende Handlung im Zusammenspiel mit der Entwicklung der Protagonisten gefiel mir wirklich sehr gut und macht es zu einer wirklich lesenswerten Geschichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.