[Buchvorstellung] “Die Kurtisane – Erwachen der Leidenschaft” von Carina Schnell

 

Infos zum Buch

Titel: Die Kurtisane – Erwachen der Leidenschaft
Autor: Carina Schnell
Erscheinungstermin: 05.06.2017
Genre: Fantasy
Seiten: 469 Seiten
ISBN: 9783958181922
Preis: 3,99€ (eBook)

Klappentext

Zwischen Magie und Menschlichkeit, zwischen Leidenschaft und Schmerz.

Als Namenlose lebt sie als Kurtisane des Königs bei Hofe und wird Zeugin eines brutalen Angriffs auf den Palast und ihre Heimat. Nur knapp kann sich die Namenlose in den Wald retten, vor dem sich die Menschen seit Jahren fürchten. Den Kreaturen dort werden magische Kräfte nachgesagt. Doch die Namenlose hat keine Wahl. Sie  trifft den Waldläufer Érion. Was zunächst als Mittel zum Zweck dient, wird bald Freundschaft und Liebe. Érion gibt ihr endlich einen Namen: Méah heißt sie von nun an. Érion glaubt, dass sie zu Höherem berufen ist und begleitet sie auf ihrer Flucht gen Norden. Aber die Schergen, die den Palast überfielen, sind ihnen auf den Fersen. Und Méah ahnt noch nicht, welches Schicksal ihr bestimmt ist…

9783958181922-336x532
(c) Forever

»Er hat zu mir gesprochen«, murmelte er zerstreut, als wäre es ihm gerade erst eingefallen. »Der Mann im roten Umhang.« »Und was hat er gesagt?«
»Tötet die Frau, die Euch Nacht für Nacht besucht«, murmelte er und war auch schon eingeschlafen.

Es hieß, dass sich niemals ein Mensch, der bei vollem Verstand war, in den Walhallad hineinwagte. Doch jetzt war ich dem Wahnsinn nahe. Todesangst und Trauer gruben sich in mein Herz, und ich spürte nur noch nackten Überlebenswillen. Ich rannte um mein Leben. 

»Bei meinem Volk haben die Toten keine Namen. Stirbt ein Mensch, begibt sich seine Seele auf die große Suche nach ihrer Zwillingsseele. Die Seele des Verstorbenen trägt seinen Namen mit sich fort.« Für einen Augenblick herrschte eine nachdenkliche Stille, ehe er fortfuhr. »Nach langer Suche, wenn die Seele des Toten ihre Zwillingsseele wiedergefunden hat, vereinen sie sich, und erst dann wird wieder ein Mensch geboren werden, der den Namen des Verstorbenen tragen darf. Solange dies nicht geschehen ist, darf niemand den Namen des Verstorbenen aussprechen.«

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.