[Rezension] Der Kuss der Lüge – Mary E. Pearson


Klappentext:

Lia ist die älteste Tochter im Königshaus Morrighan. Gerade mal 17 Jahre alt, soll sie mit einem Prinzen verheiratet werden, den sie noch nie in ihrem Leben gesehen hat. Doch die Prinzessin entscheidet sich, ihr bisheriges Leben hinter sich zu lassen. Sie flieht und heuert weit entfernt von zu Hause in einer Taverne an. Dort lernt sie zwei Männer kennen, die sofort ihre Aufmerksamkeit erregen. Was sie nicht weiß: Beide sind auf der Suche nach ihr. Einer wurde ausgesandt, um die Königstochter zu töten. Und der andere ist ausgerechnet jener Prinz, den sie heiraten sollte. Schnell fühlt sich Lia zu beiden hingezogen …

Hier könnt ihr mal etwas hineinlesen!

(c) Lübbe

Meine Meinung:
Das Buch und ich hatten definitiv eine Hass-Liebe. Anfangs viel es mir schwer mich darin einzufinden und war sogar am überlegen, ob ich es abbrechen soll, mit der Zeit sog es mich aber immer tiefer in die Story ein und ich war froh es nicht beiseite gelegt zu haben! <3
Die Geschichte wird aus drei Perspektiven erzählt, die von Lia, dem Prinzen und dem Attentäter, wobei Lias Teil im Vordergrund steht. Der Schreibstil ist herrlich flüssig und die bildhafte Beschreibung machte es mir leicht, mir die Orte und Personen vorzustellen und mich nach und nach immer besser in die Geschichte einzufinden. Auch das man bis zum Schluss nicht so recht wusste wer von beiden der Prinz bzw. der Attentäter ist hielt die Spannung aufrecht und ich war immer am grübeln wer wer sein könnte. Schlussendlich hatte ich doch falsch geraten! 

Lia ist in meinen Augen ein ganz besonderes Mädchen, sie ist stark, hat den Mut für sich selbst einzustehen und ist sehr wortgewandt. Im Laufe ihrer Reise mach sie eine große Verwandlung durch, wodurch sie noch sympathischer und realer wirkt.
Anfangs fand ich das Buch etwas langatmig und auch in der Zeit in der Lia in Terravin ist, plätschert das ganze eher nur dahin. Besonders im letzten Drittel konnte es mich aber von sich überzeugen. Ich fieberte von Seite zu Seite mit Lia mit und konnte einfach nicht mehr aufhören bis ich es zu Ende gelesen hatte.

Das Cover finde ich echt total hübsch und passend zu der Geschichte. Es wirkt edel, aber nicht zu übertrieben und passt meiner Meinung nach perfekt zu Lia. 

Ich bin echt happy, dass ich das Buch nicht abgebrochen habe und freue mich jetzt schon voll auf den nächsten Teil! 

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.