[Rezension] Catching Beauty: du entkommst mir nicht – J. S. Wonda

Klappentext:

Ich habe dich gehen lassen, aber das war ein Fehler
Und aus diesem habe ich gelernt.

Ich werde für dich töten.
Ich werde dein Leid rächen.
Ich werde dich für immer beschützen.
Nur nicht vor mir.

Denn ich bin dein eigentlicher Feind.

Meine Meinung:

Bei manchen Autoren ist es einfach Liebe auf den ersten Blick, und genau so war es auch bei der lieben J. S. Wonda. Ich bin ihrem Stil einfach mit Haut und Haar verfallen und bereits der erste Teil von Catching Beauty, schaffte es mich sprachlos zu machen. Daher war es natürlich auch ein Muss, dein zweiten Teil der Geschichte zu lesen.

(c) J. S. Wonda

Wie schon das Cover des ersten Buches, finde ich auch dieses wirklich wunderschön. Die beiden Bücher passen einfach perfekt zueinander und mit Blautönen kann man bei mir sowieso immer punkten. Die blaue Blüte vermittelt mehr Stärke, als die in Rosa gehaltene und passt somit hervorragend zu der Amber, die uns in diesem Teil begegnet.

»Du lässt dich wirklich auf viel ein, nur um einen Blick hinter meine Maske werfen zu können. Da ist nichts als Dunkelheit.«
»Ich weiß«, flüsterte sie.
»Ich hoffe für dich, das du es nicht bereuen wirst.«

Die vergangenen Ereignisse haben Amber zutiefst geprägt. Immer noch ist sie sich nicht sicher, welche Rolle, sie an C, Lys und Wres Seite einnimmt und ihr andauernd Kampf mit Crack, bringt sie immer mehr an ihre Grenzen. In diesem Teil der Geschichte, lernt man die Charaktere noch einmal um ein vielfaches besser kennen und Vergangenes wird aufgerollt. Besonders die Beziehung zwischen Amber und Crack – die zu Beginn noch etwas stockt – entwickelt sich im Laufe der Zeit und konnte total bei mir punkten. Trotz des ständigen Kampfes, bleiben sich beide treu und finden dennoch einen gemeinsamen Weg, auf dem sie sich auf Augenhöhe begegnen. Besonders Amber konnte mich in diesem Teil für sich gewinnen und meine Kritikpunkte aus dem ersten Buch verwerfen. Ihre sprunghafte Art, die sich im ersten Teil zeigte, legt sie immer mehr ab und zum Vorschein kommt, eine mutige und willensstarke Frau, die einfach hervorragend an die Seite der Männer passt. Sie lässt sich nicht unterkriegen, steht für ihre Überzeugungen ein und hat keine Scheu diese auch zu vertreten. Diese Entwicklung gefiel mir wirklich wahnsinnig gut und brachte mir Amber um ein vielfaches näher.
Auch die Vertiefung der Beziehung von Amber, Ly und Wres gefiel mir sehr gut. Ihre kleine Allianz gegen Crack, lockerte die Stimmung immer wieder auf und brachte mir auch die beiden Männer immer näher. Besonders Ly konnte mich ja vollkommen für sich gewinnen und ich bin echt schon sehr gespannt, was uns mit ihm noch so alles erwartet.

Bereits beim ersten Buch dachte ich mir, dass es nicht besser geht, doch J. S. Wonda, legte noch eine Schippe drauf. Die Charaktere bekommen in diesem Teil noch mehr Authentizität verliehen und wirken dadurch gefestigt und “real”. Besonders Amber entwickelte sich zu einer wirklich liebenswerten und vor allem starken Protagonistin, die mir um einiges besser gefiel, als im ersten Buch. Die Szenen zwischen Crack und ihr erzeugten immer wieder ein Prickeln, das mich einfach nicht mehr los ließ. Um einiges erotischer und brutaler (auch von der Ausdrucksweise) als der erste Teil der Story, zerstörte mich J. S. Wonda immer wieder und ich ließ es nur zu gerne zu. Jede Seite wartete mit neuer Spannung auf und oftmals war ich mir nicht sicher, ob ich überhaupt umblättern soll.

Ein absolutes Must Read für alle Dark Romance Fans! Die Autorin schaffte einen atemberaubenden (im wahrsten Sinn des Wortes) zweiten Band, der mich absolut vom Hocker hauen konnte. Mit Erotik, Brutalität, Skrupellosigkeit und doch dem nötigen Gefühl, schaffte es J. S. Wonda mühelos, mich komplett zu verzaubern und ich bin schon sehr gespannt auf den finalen Teil.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.