[Survival Kit] Engel oder Dämon? Welche Seite wählst du?

Hallo ihr Lieben! 

Vor wenigen Tagen erreichte mich geheimnisvolle Post von der liebe Kat. Wer das ist fragt ihr euch? Naja, Kat ist die Protagonistin von Nala Layocs neuem Buch “Kat – Fluch deiner Seele” und echt ziemlich arg drauf.
Was sie wollte?
Eine Entscheidung. Zwischen Gut und Böse. Hell und Dunkel. Dämonen und Engel. Doch beide Seiten haben vielversprechende Argumente und machten es mir echt nicht leicht.


Oberengel Ahandriel ließ mir einen Brief zukommen, in dem er mich persönlich warnte, von Dämonen manipuliert zu werden und so in ihre Hände zu fallen. Ist das wirklich sein ernst!? Dämonen?! Wow, das hätte ich mir echt nicht gedacht! Wieso ich? Angeblich sollen sie täuschen, tricksen und betrügen, nur um ihren Willen zu bekommen und mich abzuwerben. Doch sein Brief beinhaltete nicht nur eine Warnung sondern auch Sicherheitsmaßnahmen. Mit den Worten Alaris Memotna Calabri Dolerium, soll es mir möglich sein, Dämonen ohne große Mühe auszutreiben und so meine Sicherheit gewährleisen. 

Aber will ich das wirklich?  Soll ich den Engeln vertrauen, denen Kat so misstrauisch gegenüber ist? 

Kat hat ihre ganz eigenen Mittel, um mich auf ihre Seite zu ziehen und ich muss sagen, etwas verlockend sind sie schon. Mit einer Tasse für das tägliche Dämonenblut, schaffte sie es mein dunkles Herz höher schlagen zu lassen. Wer will denn bitte nich solch eine Tasse? Zwar bin ich derzeit auf Diät, aber so ein Schlücken Dämonenblut hin und wieder ist sicher ganz lecker. 

Doch nicht nur die Tasse weckte mein Interesse für die dämonische Seite. Nein, auch der Engelsstein, den Kat mir zukommen lies, faszinierte mich total. Er soll verhindern, dass Engel wie Ahandriel mich orten und aufspüren können. Also ein sehr hilfreiches und noch dazu auch richtig schickes Schmuckstück! 
Dazu gab es noch einen Kugelschreiber mit abgebildeten Pentagram, das als Dämonenfalle dient. Denn angeblich ist es, selbst dann wenn man mit Dämonen zusammenarbeitet, hin und wieder nötig, sie zu befragen oder die Wahrheit aus ihnen herauszufoltern. Kann ich mir gut vorstellen, immerhin sind das ja nicht gerade die redseligsten Typen. Um meine Nerven etwas zu beruhigen – laut Kat, braucht man das bei einem Typ wie Hunter Davenport – gab es auch noch Naschzeug und Badesalz dazu.

Und für welche Seite entscheide ich mich jetzt?
Ich glaube das ist nicht ganz so schwer zu erraten. Kat hat einfach weitaus bessere Argumente und insgeheim, war ich schon immer Dämon durch und durch.


Und was ist mit euch? Für welche Seite entscheidet ihr euch?  


Um dieses Buch geht es:

(c) Drachenmond Verlag

»Akzeptiere es und schalte deine Moralvorstellungen ab. Nur so kannst du überleben.«

Kaum hat Kat einen Auftrag für Dämon Alistair abgeschlossen, steht der nächste bevor: Sie soll ihm Hunter Davenport bringen. Als Kat den jungen Mann trotz seines starken Widerstandes in der Hölle abliefert, ist sie erleichtert, ihn nie wiedersehen zu müssen.
Hunter hat geglaubt, mit Kat ein leichtes Spiel zu haben. Doch sie ist stärker, als sie aussieht, und nun sitzt er in der Hölle fest.
Alistair hingegen überrascht sie beide, indem er sie zwingt, zusammenzuarbeiten. Während Kat es hinter sich bringen will, verfolgt Hunter ein anderes Ziel: Er will so schnell wie möglich Kontakt zu den Engeln, seinen Auftraggebern, aufnehmen, auch wenn das bedeutet, seine neu ernannte Komplizin umbringen zu müssen.
Eines haben Kat und Hunter gemeinsam: Den Wunsch nach der unerreichbaren Freiheit.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.