[Lies dich nach Hogwarts] Rückblick November

Die Zeit vergeht wie im Flug, daher ist nun auch schon der zweite Monat der Hogwarts -Reading Challenge vorbei. 😉 Auch dieses Monat konnte ich wieder ein paar Punkte sammeln und mit fünf gelesenen Büchern bin ich eigentlich ganz zufrieden, wenn man bedenkt, dass ich derzeit Prüfungsphase habe. 😀
Was ich dieses Monat gelesen habe, möchte ich euch heute zeigen.


In der Kategorie leichte Aufgaben habe ich drei Bücher gelesen, die mir insgesamt 3 Punkte eingebracht haben.

Lies ein Buch, in dem magische Kreaturen vorkommen:
SnowCrystal: Königin der Elfen – Hach Elfen, die gehen doch einfach immer oder? 😀 Diese Buch war für mich definitiv eines der Highlights dieses Monat und die von der Autorin geschaffene Welt war einfach wunderbar.
(hier findet ihr die Rezension dazu)

Lies ein Buch, das eine Zugfahrt und/oder Reise beinhaltet:
Constellation: Gegen alle Sterne – Hin und wieder darf es auch ruhig mal Richtung Science Fiction gehen. Auch wenn das Buch kleine Schwächen hatte, fand ich die Idee einfach hervorragend und Abel war mir einfach total sympathisch. <3
(Rezension folgt demnächst)

Lies ein Buch, das an Weihnachten spielt:
Winterzauber in Paris – Im November darf es ruhig schon weihnachtlich zugehen und daher kam mir das Buch genau recht. Die Reise durch das winterliche Paris brachte mich schnell in weihnachtliche Stimmung und man konnte sich beim Lesen einfach nur wohlfühlen. 🙂
(hier die Rezension dazu)

Bei den mittelschweren Aufgaben habe ich ein Buch gelesen, für das ich 2 Punkte bekommen habe. 

Lies ein Buch, in dem ein Zwillingspaar eine Rolle spielt:
Im Bann des Gedankenlesers – Für mich ein Buch das man definitiv nicht nach seinem Einband beurteilen sollte. Es war so viel tiefgründiger und überraschender als anfangs erwartet und konnte mich trotz kleiner Schwächen voll überzeugen. 😉
(meine Rezension findet ihr hier)

Auch bei den spezial Aufgaben habe ich ein Buch gelesen, das mir 3 Punkte eingebracht hat. 

Lies ein Buch, in dem die fiktive/magische Welt auf die echte trifft:
Scherben der Dunkelheit – Trotz komplexer Schreibweise konnte mich Gesa Schwartz mit ihrer beinahe poetischen Schreibweise fesseln und für sich gewinnen. Der Dark Circus war definitiv einen Besuch wert! 😉
(hier findet ihr meine Rezension)


Insgesamt habe ich also 8 Punkte sammeln können. Zwar nicht so viel wie das letzte Monat, aber ich bin mit meine Anzahl an gelesen Büchern vollkommen zufrieden und freue mich wirklich schon sehr auf das nächste Monat! 😀 <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.